Skip to content
Startseite » Verkehrsregeln » Sie wollen rechts abbiegen worauf müssen Sie sich einstellen?

Sie wollen rechts abbiegen worauf müssen Sie sich einstellen?

Sie wollen rechts abbiegen worauf müssen Sie sich einstellen

Im Straßenverkehr sind Voraussicht und Achtsamkeit unerlässlich, um Unfälle zu vermeiden. Vor Allem wenn Sie abbiegen, egal ob in eine Seitenstraße oder in eine Hofeinfahrt, lauern verschiedene Gefahrenquellen und unerwartete Risiken. Sie als Fahrer, sollten jederzeit auf unerwartete Situationen vorbereitet sein, deshalb klärt der Ratgeber über mögliche Gefahren auf, die sich beim Abbiegen einstellen können.

Im Straßenverkehr sind Voraussicht und Achtsamkeit unerlässlich, um Unfälle zu vermeiden. Vor Allem wenn Sie abbiegen, egal ob in eine Seitenstraße oder in eine Hofeinfahrt, lauern verschiedene Gefahrenquellen und unerwartete Risiken. Sie als Fahrer, sollten jederzeit auf unerwartete Situationen vorbereitet sein, deshalb klärt der Ratgeber über mögliche Gefahren auf, die sich beim Abbiegen einstellen können.

Zwischen geparkten Fahrzeugen abbiegen

Besonders gefährlich ist das Abbiegen, wenn Sie zwischen geparkten Fahrzeugen in eine Seitenstraße einbiegen wollen. Besonders kleine Kinder, Fußgänger, Hunde und Katzen können Sie auf den ersten Blick nicht erkennen, wenn sich diese noch neben den Fahrzeugen laufen, die Ihnen die Sicht versperren. Aus diesem Grund sollten Sie vorsichtig zwischen geparkten Fahrzeugen abstellen und besonders langsam und umsichtig fahren. Schauen Sie mehrmals nach links und nach rechts und fahren Sie so, dass Sie jederzeit reagieren können.

In eine Seitenstraße abbiegen

Egal ob im Dorf oder in der Stadt, das Rechtsabbiegen in eine Seitenstraße ohne Ampelanlage kann ein Risiko darstellen. Besonders in der Dämmerung und in der Dunkelheit, wenn die Straße schlecht beleuchtet ist und der Straßenverkehrsteilnehmer dunkle Kleidung trägt, lauern Risiken beim Abbiegen. Gefährlich ist es, wenn sich z.B. ein Fahrradfahrer mit hoher Geschwindigkeit auf Ihrer Seite bewegt und sich zum Zeitpunkt im toten Winkel befindet. Ohne kurzen Schulterblick nach rechts auf den Fußgängerweg, können herannahende Verkehrsteilnehmer nicht sehen. Nicht nur Radfahrer können leicht übersehen werden, auch Scooter-Fahrer, spielende Kinder, Hunde und Katzen und Fußgänger können Ihnen ins Auto geraten.

Rechtsabbiegen auf einer mehrspurigen Fahrbahn

Wenn Sie sich auf einer mehrspurigen Straße befinden und nach rechts abbiegen möchten, dann sollten Sie sich rechtzeitig einordnen und den Blinker rechtzeitig betätigen. Schauen Sie in den Rückspiegel und achten Sie darauf, dass der Hintermann ihr Vorhaben erkannt hat und sein Tempo entsprechend verringert. Scheren Sie ein, wenn es die aktuelle Verkehrslage zulässt und denken Sie auch jetzt an den toten Winkel. Von hinten herannahende Radfahrer befinden sich in einer Position, die sie ohne Seitenblick und Blick in den Spiegel nicht sehen können. An vielen Ampelanlagen haben Fußgänger oft grünes Licht und achten deshalb fälschlicher Weise nicht mehr auf den Rest des Straßenverkehrs. Achten Sie auf die Ampelanlage, sofern eine vorhanden ist und schauen Sie selbst, ob Sie als Rechtsabbieger freie Fahrt haben. An vielen Kreuzungen richten sich Rechtsabbieger nach einem aufleuchtenden Pfeil, an anderen Kreuzungen gibt es für Rechtsabbieger keine Ampelvorschrift und wer nach rechts fahren will hat fast freie Fahrt. Allerdings haben oftmals die Fußgänger Vorrang, was meistens durch einen Zebrastreifen gekennzeichnet ist. Sie fahren Vorausschauend und entsprechend vorsichtig, haben den toten Winkel im Blick, wenn Sie auf einer mehrspurigen Fahrbahn abbiegen wollen.

Allgemeine Verhaltenstipps beim Rechtsabbiegen

Sie als Fahrer sind in der Pflicht, dass Sie andere Verkehrsteilnehmer nicht in Gefahr bringen und sich rücksichtsvoll im Straßenverkehr verhalten. In der Fahrschule haben Sie gelernt, wie wichtig das Blinken und das in den Spiegelschauen ist. Viele Autofahrer, die schon lange Ihren Führerschein haben fühlen sich sicher beim Fahren und werden unachtsam. Junge Fahrer überschätzen sich oft selbst und vernachlässigen wichtige Verhaltensregeln. Denken Sie immer daran den Blinker zu setzen und weisen Sie andere Verkehrsteilnehmer darauf hin, wenn Sie abbiegen wollen. Fahren Sie in einer angemessenen Geschwindigkeit, damit Sie rechtzeitig reagieren können. Vergessen Sie nicht einen Rundumblick und benutzen Sie die Spiegel in Ihrem Fahrzeug. Ein kurzer Schulterblick gibt Ihnen Gewissheit, dass sich kein Verkehrsteilnehmer im toten Winkel befindet.