Startseite » Auto-Reparatur » Was ist eine EPC Leuchte bei VW, Audi, Seat, Skoda usw.?

Was ist eine EPC Leuchte bei VW, Audi, Seat, Skoda usw.?

In vielen neueren Autos wird man mit der EPC Leuchte konfrontiert. Da das System der EPC Leuchte allerdings noch nicht weit verbreitet ist, ist die Bedeutung von EPC noch nicht weitläufig bekannt.

Doch welche Bedeutung steckt hinter der EPC Leuchte?

EPC steht für Electronic Power Control, kurz gesagt bezeichnet sie das elektronische Gaspedal. Ein elektronisches Gaspedal ist eher unter dem Namen E-Gas geläufig.

Normalerweise besteht zwischen dem Motor und dem Gaspedal eine Art Seilzug, die die Übertragung des Gaspedals an den Motor weiterleitet. Beim E-Gas jedoch wird die jeweilige Stellung des Gases anhand eines elektronischen Sensors ermittelt und anschließend an den Motor gesendet. Das Steuergerät des Motors analysiert und verarbeitet die übertragenen Daten und sendet diese an die Drosselkappe, die sich dann entsprechend weit öffnet.

Wieso leuchtet die EPC Leuchte auf?

Wenn die EPC Leuchte aufblinkt, kann dies auf unterschiedliche Ursachen hinweisen. In der Regel weist das Aufleuchten auf ein Problem mit der Übertragung der Sensoren hin. Entweder sind die Geschwindigkeitsregler betroffen oder die Bremsanlage funktioniert nicht mehr richtig.
Wenn die EPC Leuchte jedoch gemeinsam mit der Motorkontrollleuchte aufblinkt, dann besteht ein Problem mit dem Abgas.

Die EPC Leuchte gibt es jedoch nur bei Motoren, die mit Benzin versorgt werden müssen. In Dieselfahrzeugen gibt es bei den Herstellern oft keine EPC Leuchte. In diesem Fall gibt es jedoch eine sogenannte Vorglühlampe, die die EPC Leuchte ersetzt.

Welche Ursachen können noch vorliegen, wenn die EPC Leuchte aufleuchtet?

Im Grunde genommen leuchtet die Leuchte nur auf, um auf Störungen hinzuweisen, die im Fahrzeug bestehen.
Sobald die Leuchte angezeigt wird, bedeutet dies, dass eine ausführliche Fehlersuche angestrebt werden kann.
Im besten Fall fährt man zu einer Werkstatt, da diese das elektronische System mit einer speziell dafür vorgesehenen Software auslesen kann und so den Fehler schneller ermittelt. Die Diagnose Software zeigt dabei ebenfalls an, welche Probleme aktuell mit dem Fahrzeug bestehen und welche Fehlercodes das Aufleuchten der EPC Lampe auslösen.

In den meisten Fällen besteht ein Problem mit dem Kupplungspedalschalter. Wenn dieser Signale nicht mehr richtig übertragen kann, besteht beim Fahrzeug eine Störung, die schnellstmöglich behoben werden sollte.
Auch wenn die Drosselkappen Störungen aufweisen, macht sich dies durch die EPC Leuchte bemerkbar. Die Drosselkappe öffnet sich, um so die Geschwindigkeitsregelung vorzunehmen. Wenn diese sich nicht mehr weit genug öffnet und Signale nicht mehr richtig überträgt, dann kann das Fahrzeug Geschwindigkeiten nicht mehr richtig dosieren.

Ebenfalls kann eine Störung beim Gaspedalsensor vorliegen. Der Gaspedalsensor ist dafür verantwortlich, dass er die Stellung vom Gas elektronisch misst und dann an das Steuergerät des Motors weiterleitet. Wenn diese Daten jedoch nicht mehr übermittelt werden können, gibt es eine Störung bei der Übermittlung der Geschwindigkeitswerte. Dadurch kann sich die Drosselkappe nicht mehr richtig öffnen. Das Fahrzeug kann nun nicht mehr richtig feststellen, welche Geschwindigkeit über den Gaspedalsensor gemessen wird.

Ein weiteres Problem könnte ein Defekt mit dem Bremslichtschalter sein. Wenn man befürchtet, dass mit diesem ein Problem besteht, sollte der direkte Weg in die Werkstatt aufgesucht werden. Wird das Bremspedal getreten, dann wird Strom für die Bremsleuchten freigesetzt. Diese leuchten auf und stellen ein wichtiges Signal im Straßenverkehr dar. Wenn ein Defekt bei der Übertragung des Bremslichtschalters vorliegt, dann kann dies für einen kompletten Ausfall der Lichter sorgen. Dementsprechend ist der Gang zur Werkstatt unerlässlich, vor allem in der dunkleren Jahreszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.