Startseite » Auto-Reparatur » Drehmoment bei Stahlfelgen richtig bestimmen – Anleitung

Drehmoment bei Stahlfelgen richtig bestimmen – Anleitung

Drehmoment bei Stahlfelgen richtig bestimmen - Anleitung

Jedes Jahr passieren unzählige Unfälle aufgrund von Schäden am Auto. Eine Schwachstelle sind unter anderem die Schrauben der Stahlfelgen. Um immer sicher an Ihr Ziel zu kommen sollten Sie sich die in der folgenden Anleitung beschriebenen Punkte auf jeden Fall merken.

Das richtige Drehmoment bei Ihren Stahlfelgen ist extrem wichtig. Deshalb sollten Sie sich diese Anleitung zu Herzen nehmen und lernen wie Sie das richtige Drehmoment bei ihren Stahlfelgen bestimmen. Immerhin steht bei jeder einzelnen Fahrt ihr Leben auf dem Spiel. Ein falsches Drehmoment kann zu lebensgefährlichen Unfällen führen und sollte deshalb unter allen Umständen vermieden werden.
Setzen Sie auf gutes Material und messbare Werte!

Wenn das Drehmoment zu gering ist kann sich das Rad lösen, da zu wenig Vorspannkraft erzeugt wird. Ein Anzugsdrehmoment, das hoch genug ist, kann dies verhindern. Auch das Gegenteil ist nicht gut. Ein zu hohes Drehmoment kann ebenfalls schlimme Folgen haben. Zu starkes anziehen kann das Gewinde der Radaufhängung an der Felge beschädigen. Um das richtige Drehmoment bestimmen zu können, ist das richtige Werkzeug wichtig. Deshalb sollten Sie sich einen qualitativ hochwertigen Drehmomentschlüssel zulegen Punkt schließlich geht es hier um ihre eigene Sicherheit , was Grund genug sein sollte im Zweifelsfall ein paar Euro mehr in die Hand zu nehmen. Setzen Sie Ihren Drehmomentschlüssel an und kontrollieren Sie wie fest die Schraube angezogen ist. Der Drehmomentschlüssel ist unerlässlich, da sie einen genauen Wert brauchen und sich unter keinen Umständen auf Ihr Gefühl verlassen sollten. Achten Sie darauf, dass Sie den Drehmomentschlüssel sauber ansetzen, um eine Beschädigung der Schrauben zu vermeiden. Beschädigte Schrauben lassen sich oft nur noch schwer oder sogar gar nicht mehr lösen oder fester ziehen.

Information und Kontrolle sind entscheidend

Außerdem müssen Sie wissen, mit welchem Drehmoment sie die Schrauben an ihrer Felge festziehen müssen. Diesen Wert finden Sie in der Regel im Handbuch. Die Werte des Anzugsdrehmoment Ihrer Stahlfelge sind dort angegeben. Falls die Felgen nicht original sind, finden Sie die nötigen Informationen in den zu den Felgen zugehörigen Papieren. Nach ca. 50 bis 100 km Fahrleistung sollten Sie kontrollieren, ob die Felge noch fest sitzen. So lassen sich gegebenenfalls Unfälle vermeiden und Sie können das Dokument korrigieren Punkt: Ebenfalls ist es extrem wichtig, dass die Gewinde fettfrei sind, sodass die Schrauben richtig halten und sich nicht mit der Zeit durch das Fett lösen. Dies wäre unter Umständen lebensgefährlich.

Auch der Reifenwechsel kann zur Gefahr werden

Ein weiterer Punkt, den es zu beachten gilt, ist der Reifenwechsel. Mehrmals im Jahr werden Reifenwechsel durchgeführt. Bei jedem Wechsel besteht das Risiko, das Drehmoment zu verändern, falls nicht speziell darauf geachtet wird. Sollten Sie einen Druckluftschrauber benutzen, sollte dringend mit einer Drehmomentbegrenzung gearbeitet werden, um zu vermeiden dass die Radschrauben zu fest angezogen werden. Wenn Sie Ihre Reifen in der Werkstatt wechseln lassen sollte dies kein Problem sein. Doch auch hier gilt: Sicherheit hat oberste Priorität. Also anschließend lieber noch einmal selbst kontrollieren.

Wenn Sie sich an die beschriebenen Schritte halten sollten Sie mit dem Drehmoment ihrer Felge keine Probleme mehr haben. Seien Sie gewissenhaft. Schließlich geht es um Ihre Sicherheit und um die Ihrer Mitfahrer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.